Fahrzeugvorstellung: Michaels `75er Ford Escort MK2 2,0 16V

Michael kam an das Fahrzeug einzig aufgrunde eines Tauschhandels. Er erhielt die Karrosse inkl. Brief aus dem hervorging, dass der Wagen Baujahr 1975 und bisher noch nie offiziell zugelassen wurde. Dies erschien Michael ungewöhnlich, er schenkte dem aber vorerst aber noch keinerlei Bedeutung, schließlich war er zu diesem Zeitpunkt bereits mit einem anderen Projekt beschäftigt.

Somit stand die Karrosse erst einmal einige Zeit ungenutzt in seiner Werkstatt. Bis ein, leider bereits verstorbener, guter Freund mit Hilfe des vorhandenen Briefes in Erfahrung brachte, daß es sich bei dem einzig eingetragenen Besitzer um jemanden handelt, der das Fahrzeug in den 70ern bis Mitte der 80er als Rennwagen nutzte. Nach Beendigung seiner aktiven Zeit sollte das Fahrzeug also überholt und für die Strasse zugelassen werden.

Der damalige Besitzer kam jedoch nie über das Stadium der lackierten Karrosserie hinaus. Danach wurde die Karrosserie augenscheinlich mehrfach veräussert, Nachdem also der „Erstbesitzer“ ausfindig gemacht wurde, konnten noch einige Technikteile und der für Michael wertvollere Wagenpass mit seiner gesamten Historie erworben werden.

Derzeit dient das Fahrzeug noch als Ausstellungsobjekt, In den nächsten 2-3 Jahren ist geplant den Wagen mit dem historisch korrektem RS 1600 BDA Motor über die Fa. „Mass-Racing“ einzusetzen. Ein entsprechender Motor ist bereits geordert.

Fahrer: Michael Perlick
Fahrzeug: Ford Escort MK2
Baujahr: 1975
Motorisierung: 2,0L, 16V (by Cosworth), 258 PS, 215 NM
Farbe: Lackierung mit Folierung in Race-Optik

Kraftübertragung: Waagebalken mit mechanisch betätigter AP-Racing Kupplung 215mm, 5Gang Rennsportgetriebe, einteilige Kardanwelle, Zugstreben und Panhard-Stab, Atlas Hinterachse mit ZF-Sperrdiferential 75% mit verschiedenen Achsübersetzungen, Aluminium Hinterachsdeckel, Antriebswellen 2teilig mit aussenliegenden Lagern,

Felgen: BBS Magnesium-Felgen in der Größe vorne: 9×15 mit 9,5×21,5×15″ Avon Slick, hinten 10×15 mit 10,5×21,5×15 Avon Slick, Vierkolben Aluminium Bremssättel vorn mit 305mm Scheiben, Zweikolben Aluminium Bremssättel hinten mit 280mm Scheibe,

Exterieur: Verbreiterungen stammen aus einem homologierten Gruppe 2 Satz, der Frontspoiler ist ein Gruppe 4-Spoiler, der für die Gruppe 2 in der Breite gekürzt wurde, komplettes Gewicht nur 865kg durch Leichtbau,

Motor: 2,0L 16V Vierzylinder von Cosworth, Naßsumpfschmierung mit Schottölwanne, Vergaser: 50 DCOE und angefertigtem Fächerkrümmer, kontaktlose Zündanlage, 258 PS,

Interieur: Sparco-Sitz und Lenkrad, 4kg OMP-Löscher, Elliot Drehzahlmesser 100mm, Käfig von Wiechers, intern, sowie extern zu betätigender Notausschalter,

Fahrwerk: Bilsteinfahrwerk an VA und HA, Aluminium Radnarben,

Abgasanlage: Eigenbau-Auspuffanlage mit flachem Schalldämpfer und 100 Zellen-Kat mit Flammrohr zur Seite vor dem rechten Hinterrad.

Kontakt: motorfl@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.