Forza Italia – das Treffen für alle Fahrzeuge aus Italien am 22.05.2

Forza Italia war auch in diesem Jahr wieder das Motto für alle Freunde der italienischen Fahrkultur. Meines Wissens findet dieses Treffen nun schon zum vierten Mal statt und hat sich seitdem immer wieder steigern können. Die Begeisterung für diese Autos ist einfach ungebrochen!

Das Wetter war wie bei den anderen vergangenen Veranstaltungen wieder sehr gut. So stand der Fahrt nach Krefeld nichts im Wege. Ich war zwar nur etwa zwei Stunden da, aber in dieser Zeit bot sich alles was es Interessantes aus Italien gegeben hat. Natürlich viele Fiat 500 und 600, aber auch Exoten wie die beiden Lombardis oder der seltene Masarati Quattroporte und sogar zwei De Tomaso Pantera. Aber auch Alfasud, diverse Alfa Giulia und sogar ein Ritmo standen auf dem Platz.

Ein Fiat 900 (Kleintransporter) und ein seltener Fiat 238 Camper der Fa. Weinsberg waren auch dabei. Sowas sieht man wirklich nicht allzu häufig. Deswegen liebe ich so die Mottotreffen in Krefeld: es ist immer  richtig was los und es kommen immer überraschende Fahrzeuge, die man so noch nicht gesehen hat. Ich habe unter diesen Artikel übrigens mal die Links zu den älteren Forza Italia Veranstaltungen angeführt. Wenn Ihr Interesse habt, dann klickt mal rein.

Jetzt habe ich genug gequatscht, schaut Euch die Bilder vom heutigen Tage an:

Weiterführende Links zum Thema:
Forza Italia – das Italiener-Treffen am Bikertreff Krefeld am 06.06.2021
Forza Italia in Krefeld am 09.08.2020
Forza Italia – italienisches Fahrzeugtreffen in Krefeld am 11.05.19
2. Kleinwagentreffen bei Mo`s Bikertreff am 31.05.18

5 Kommentare

  1. Hallo Christian,
    wie immer, tolle Fotos. Vielen Dank auch für deinen Besuch und den informativen Veranstaltungsbericht. Gestatte mir eine kleine Korrektur am Rande. Es war bereits das 5. FORZA ITALIA Treffen bei Mo´s Bikertreff gewesen. In 2018 wurde die erste Veranstaltung von Ralf Weil geplant und organisiert. In 2019 auch noch von Ralf geplant, dann aber wegen seiner schweren Erkrankung von ihm nicht mehr durchgeführt. Ich bin seinerzeit für ihn kurzfristig eingesprungen und habe die 2. Veranstaltung durchgeführt. Die folgenden Veranstaltungen in 2020, 2021 und 2022 sind von mir geplant und durchgeführt worden. Ein Dank von hier auch an das Team von Mo´s Bikertreff und die vielen ungenannten Helfer im Hintergrund, ohne die ein solches Event nicht durchzuführen ist. Ein Dank und Lob auch an die vielen Teilnehmer und Besucher, leider mit einer Ausnahme, die sich vorbildlich und diszipliniert auf dem Veranstaltungsgelände und an den Warteschlangen für Getränke und Speisen verhalten haben. Das macht Mut für eine 6. FORZA ITALIA im nächsten Jahr. Cordiali saluti, Klaus Kleber

    1. Hallo Klaus,
      danke für Deine positive Kritik. Ich habe mal in meinem Archiv gesucht, aber beim ersten Mal bin ich wohl nicht dabei gewesen. Beim nächsten Mal werde ich besser recherchieren.
      Ralf kenne ich auch noch von damals. Meist traf ich ihn mit seinem bronzefarbenen Audi. Er war ein sehr netter Oldtimerbesitzer und immer für ein Altblechschwätzchen zu haben.
      Mit freundlichen Grüßen
      Christian Koch
      http://www.oldtimer-nrw.net

      P.S.: Im nächsten Jahr werde ich selbstverständlich wieder dabei sein. 🙂

    2. Ja jedes Jahr wird es mehr, leider hatte ich meinen Autobianchi Bianchina nicht zugelassen. Wäre gerne dabei gewesen. Macht weiter so! Italienische Fahrzeuge sind technisch bis heute manchen überlegen, leider war es mit dem Blech nicht so.

  2. Hallo Christian,
    vielen Dank für die gelungenen Fotos.
    Leider ist Dir aber bei der einleitung ein kleiner Fauxpas passiert:
    „Zwei „große“ Fiat 900 (Kleintransporter) waren auch dabei, einer als Bus der andere als Wohnmobil…“
    Das Wohnmobil, welches sich in unserem Besitz befindet, ist kein Fiat 900, sondern ein Fiat 238 Camper der Firma Weinsberg . Vielleicht kannst Du deinen Text entsprechend ändern.
    Grüsse, Hans-Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.