Ein Tag in der Classic Remise Düsseldorf – Teil 2

Eine Fotosafari in der Classic Remise Düsseldorf ist doch immer wieder lohnenswert. Auch im zweiten Teil meines Besuches könnt Ihr einige Autos sehen, die man ansonsten auf Oldtimertreffen eher selten antrifft.

Natürlich gibt es auch hier ein paar persönliche Highlights, die mich besonders begeistert haben. Dazu gehört zum einen der quietschegelbe Ferrari 365 GTB/4. Für mich wirklich einer der schönsten der je gebauten Ferrari. Aber auch der im ersten Teil bereits erwähnte Ford Falcon Rennwagen. Leider stand er ziemlich eingekeilt. Viel mehr Fotos liessen sich da leider nicht machen.

Der rote 65er Ghia 1500 GT war mir ebenfalls sofort ins Auge gesprungen. Dies ist ein sehr seltenes Auto des italienischen Autobauer Ghia. Das Fahrzeug sieht sehr sportlich und vor allem italienisch aus, wie ein kleine Ferrai. Jedoch besitzt er Fiat Technik und entstand auch aus der Bodengruppe eines Fiat 1500. Desweiteren fiel mir der silberne Paul Stephens Spyder auf. Auch ein Auto, das wahrscheinlich die Leute sehr polarisiert.

Es würde zuviel Platz einnehmen hier jedes Auto näher zu beleuchten, aber anhand der Bilder lässt sich sicher abschätzen was sich hier für Schätze finden lassen. Fast an jeder Ecke treibt es einem as Grinsen ins Gesicht. Vom kleinen Mini auf der Balustrade über diverse Mercedes 280 SE in allen drei Bauformen bis hin zum betörenden Lamborghini 400GT im „Infield“. Alle diese Fahrzeuge lassen das Herz der Oldtimerfreunde höher schlagen!

Den ersten Teil zu meinem Besuch in der Classic Remise findet Ihr hier:
Ein Tag in der Classic Remise Düsseldorf – Teil 1

Ein Gedanke zu “Ein Tag in der Classic Remise Düsseldorf – Teil 2

  1. Pingback: Ein Tag in der Classic Remise Düsseldorf – Teil 1 | https://oldtimer-nrw.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.