„Bright Spots“ in Rheinberg am 20.08.2016

BrightSpots16_StartElf Jahre ist es nun schon her, dass ich das letzte Mal auf einer Automesse in den Hallen der Messe Rheinberg war. In diesem Jahr fand dort nämlich die „Bright Spots – Made in Germany“ statt, eine Tuning-Messe mit einer beachtlichen Anzahl hochwertig aufgebauter Fahrzeuge.

Da man sich als Aussteller erst mit seinem Auto bewerben musste, war das Niveau der Tuning-Boliden entsprechend hoch. Selbst einige ältere Modelle waren unter dem bunten, wie interessanten Teilnehmerfeld und sogar ein paar Ford. So zum Beispiel der szenebekannte, in diesem Jahr aber wieder modifizierte Südfeld-Escort und der goldene MK2 von Familie Richter.

Dazu gesellten sich natürlich auch die obligatorischen Golf MK1 und MK2, auch diese Modelle verdienen das Interesse der Tuning-Gemeinde. Das nächste große Thema für mich ist die Jap-Szene, die zwar eher übersichtlich, dafür aber gewaltig zugegen war. Endlich konnte ich mir den schon etwas länger fertig gestellten, verbreiterten Nissan Sileighty von Fahrer Marc Pamp anschauen. Ein tolles Auto, dem in seinem nicht ganz unerheblichen Alter immer noch einiges abverlangt wird. 😉

Dies war wirklich eine tolle Veranstaltung in einer erstklassigen Kulisse, die für 2017 unbedingt nach einer Wiederholung schreit. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein!

BrightSpots16_001BrightSpots16_002BrightSpots16_003BrightSpots16_004BrightSpots16_005BrightSpots16_006BrightSpots16_007BrightSpots16_008BrightSpots16_009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.