Fahrzeugvorstellung: Karstens Golf II VR6

Die Kinder groß, das Haus gebaut und der Baum gepflanzt: auf der Suche nach einem neuen Hobby wurde nach einem potenten Youngtimer Ausschau gehalten, schnell wurde Karsten klar, dass es ein Golf 2 werden sollte. Diesbezüglich war er bereits vorbelastet, denn sein erstes Auto war in den 90ern ein 2er GTI.

So ging Karsten auf die Suche im Internet. Was er nach kurzer Zeit fand, stellte sich bei genauer Hinsicht als Großbaustelle heraus. Der 89er Golf war zwar bereits auf VR6 umgerüstet, aber mehr schlecht als recht: die Farbe: brombeerrot, die Lenksäule provisorisch geschweisst und das Armaturenbrett von einem Golf IV verbaut. Aber immerhin eine Basis aus der sich was machen lässt.

Nach viel Probieren und noch mehr Investieren, 2 Schlachtfahrzeugen und etwa 1 1/2 Jahre später war er dann soweit, das man sich mit ihm wieder auf die Strasse trauen konnte. Was daraus geworden ist, kann man hier sehen. Ein reinrassiger Spaßbereiter fürs Wochende mit dem sicher keine Langeweile aufkommt!

Exterieur vorn: Böser Auftritt mit einem Grill ohne Emblem, Fadenkreuzscheinwerfer, dunkle Blinker mit integrierten Standlicht und einer kompletten Neulackierung in Unischwarz L041,

Bremsen: die Corrado Plus-Achsen mit Golf 4 R32 Lagern sorgen für gut gefüllte Radhäuser, dazu Bremsen mit gelochte Zimmermann Bremsscheiben rundum, vorne 288mm

Motor: Der Motor wurde komplett überholt, inkl. Honen und Übermaßkolben, 19 Reihen Racimex-Ölkühler, Wasserkühler vom Golf G60 675mm, derzeit liegen etwa 190 PS an,

Fahrwerk: KW Variante 3 mit Druck- und Zugstufendämpfung, Autec Wizard Alufelgen in 7,5 x 17zoll (nachträglich weiss pulverbeschichtet) mit Reifen 205/40 R17,

Interieur: Rückbau auf Golf 2 Armaturenbrett, Golf 3 GTI-Edition Sitze, Tacho vom VR6 bis 300km/h, umgebaut auf LED-Technik (Displays invertiert),

Audio: derzeit ist noch eine provisorische Hifonics Hifi-Anlage inkl. Pioneer AVH-X 7800 BT Headunit verbaut, aber auch hier soll in den nächsten Monaten noch aufgerüstet werden,

Exterieur hinten: ultradunkle Scheibentönung hinten, Abgasanlage: Edelstahl Gruppe A Anlage ab Kat, GTI-Heckscheibenspoiler, schwarz/rote GTI-Rückleuchten,

Dies ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange: in nächster Zeit wird sich am „BEAST“ noch einiges ändern. Unter anderem ist nochmal eine Steigerung der Motorleistung mittels Nachrüstung eines Turbos geplant. www.oldtimer-nrw.net bleibt selbstverständlich bei diesem Projekt am Ball.

Kontakt: muschof@gmx.de

2 Gedanken zu “Fahrzeugvorstellung: Karstens Golf II VR6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.