Käferjürgens 65´er „Retro Cal Looker“

Fahrer: Käferjürgen
Fahrzeug: VW Käfer Typ 13
Baujahr: 1984
Motorisierung: 1184ccm / 34 PS, demnächst 1776 cm / ca. 80 PS
Farbe: anthrazit-grau (Modellfarbe bis 1964)

 JuergensVWKaefer01Zur Person:
Bereits 1949 besaßen meine Großeltern einen der ersten Brezelfenster VW Käfer, damals in schwarzer Farbe, aber mit Chromstoßstangen. Den hatte mein Großvater als Firmenfahrzeug geordert, da er eine Vorliebe für Volkswagen hatte. Auch meine Eltern fuhren diverse Käfer, da es ja auch „das“ zuverlässigste Fortbewegungsmittel der frühen Jahre war.

JuergensVWKaefer01aAus dieser Zeit stammt auch die 100.000 km Plakette von Volkswagen, die mir mein Opa als „kleiner Steppke“ schenkte und somit auch die erste Prägung für den Käfervirus war, der mich dann auch nicht mehr losgelassen hat. Es sollte aber noch bis zum April 1998 dauern, bis ich mir selber einen Käfer zum Geburtstag kaufte. Der zuerst als Alltagsauto konzipierte Wagen wurde schnell zum Hobbyprojekt ausgebaut.

JuergensVWKaefer02Front: linker und rechter Aussenspiegel in Türscharnier integriert, Scheinwerfergrill im Porsche 356-Style, Edelstahlstoßfänger und Edelstahlhörnchen, Einzelfernscheinwerfer mit gelben Spektralglas aus England,

JuergensVWKaefer03Typ 13 mit langer Haube im 60er Stil mit Kotflügeln und „liegenden“ Scheinwerfern, breiter Zieleistensatz rundherum mit Haubenlogo: „Wolfsburg mit Fuchs“, Scheibenwischerarme mit modifizierten Wischerarmbuchsen auf neuem Wischergestänge,

 JuergensVWKaefer03aInterieur: Cremeweiß lackiertes Lenkrad, alter Schaltstock, Porsche-Sportsitze aus einen Porsche 944 auf Sandtler Sitzschiene, Türpappen mit BMW-Leder im historischen Cobrasitz-Look, Sportnaht abgesteppt, „Hargarn-Teppich“ mit teilweise Kunstleder-Applikationen, Himmel Mercedesleder mit Lochdesign, Halteschlaufen mit Echtlederbezug,

Beschallung: Bassreflex Subwoofer ESX SXB-300, vorne: Ground Zero TF20T (20cm, 3 Wege), 4 Kanal-Endstufe: Crunch Drive V 4300, Headunit: JVC KD DV 4202 DVD / CD Receiver mit BOA LCD-Monitor 85800 in 7″,
Der gesamte Einbau wurde 2007 von der Firma Sound & Phone in Moers perfekt und dezent verbaut.

JuergensVWKaefer04Fahrwerk: Vredestein Quadrat 3, vorne: 185/55/15, hinten: 195/60/15 auf cremeweiss lackierter Stahlfelge von DS-Tuning mit Ravus Weißwandreifenstecksystem, großer Käferlochkreis (bis Juni 1967), mit Edelstahlradkappe und Volkswagen-Logo,

JuergensVWKaefer05Heck: W-Haube und die ab `65 verbauten roten kleinen Rückleuchten, Bremslichtergänzung „Safety-Star“, Edelstahlstoßfänger mit Edelstahlhörnchen,

JuergensVWKaefer06Motor: Smallblock mit 1184 ccm und 34 PS, optisch aufgehübschter, luftgekühlter Boxermotor, mit in Wagenfarbe lackierter Motorverblechung und Chromeparts, „große“ 44 PS Lichtmaschine und nachträglich verbauter  HJS-KAT, demnächst: „Sportblock“ mit 1776 ccm, mit mehr als 80 PS,

JuergensVWKaefer07Weitere Infos unter: www.kaeferjuergen.de